Brandafallmatrix – notwendig?

Wo findet man einen Verweis zur Notwendigkeit einer Brandfallsteuerung?

Brandfallsteuerungen sind bei Neubauten und Bestandsgebäuden bauordnungsrechtlich gefordert.In der Baugenehmigung, im Brandschutzkonzept sowie in Alarmierungs- und Evakuierungskonzepten wird meistens in der auf das Brandschutzkonzept verwiesen. Überwiegend sind nur die Brandfallsteuerungen von Aufzügen im Brandschutzkonzept erwähnt. In den weiteren Beschreibungen von technischen Anlagen wird auf die entsprechenden Vorschriften dieser Anlagen verwiesen. Diese wiederum enthalten Informationen über die Vorgehensweise im Rauch- oder Brandfall. Eine projektübergreifende Beschreibung aller technischen Anlagen (egal ob sicherheitsrelevante oder alltägliche, betriebstechnische Anlagen) ist daraus nicht zu entnehmen.

Die eigentliche Herausforderung

Bei der Planung eine Brandfallmatrix müssen die Anforderungen aus Baugenehmigung, Brandschutzkonzept sowie Alarmierungs-  und Evakuierungskonzepte betrachtet und mit den anlagentechnischen Vorschriften bewertet werden.                Alle sicherheitstechnischen Anlagen, Anlagen des täglichen Gebrauches sowie Produktionsanlagen sollten betrachtet und auf ihre Wechselwirkung beurteilt werden. Bei den daraus entstehenden Anforderungen ist eine verständliche, beherrschbare und rechtssichere Umsetzung von Vorteil.

Im Bezug auf die Anzahl der automatischen Ansteuerungen ist darauf zu achten, diese so gering wie möglich zu halten, da die Herstellungskosten zu hoch ausfallen würden und man die Wiederholungsprüfung nicht außer Acht lassen sollte, die alle drei Jahre mit mehreren Gewerken und mitwirkenden Personen ansteht.

Das Ziel:

Das Gebäude mit den zahlreichen, technischen Anlagen in eine sicheren Zustand zu versetzen, damit anwesende Personen bei einem Brandalarm dieses Gebäude sicher und unverletzt verlassen können. Durch automatische Steuerungen werden Personen, Gebäude und Werte geschützt sowie eine Rauch- und Brandausbreitung verhindert. Somit werden auch Betriebsausfälle vermieden.

Wir arbeiten mit braX

Um eine Brandfallsteuerung nachvollziehen zu können und die wichtigsten Unterlagen schnell griffbereit zu haben, bieten wir Ihnen mehr als eine einfache, unübersichtliche Tabelle.

Einige Vorteile & Funktionen, die sich aus der Nutzung unserer Software ergeben:

Wir kommen nicht mit leeren Händen oder weißem Blatt

Durch unsere langjährige Erfahrung bieten wir Ihnen einen schnellen Einstieg in das Projekt, eine klare Strukturierung, die Zusammentragung aller relevanten, technischen Anlagen & eine übergeordnete Betrachtung aller nötigen, technischen Gewerke.

Wir rufen Sie gerne zurück!

KONTAKT

Mayer & Rieper Brandfallmatrix GmbH
Im Rollfeld 42
D – 76532 Baden-Baden